Die äusseren und inneren Einflüsse in unserem Leben wirken sich direkt auf unseren Körper aus. Dabei kann es passieren, dass diese Einflüsse nicht integriert werden können: Stress entsteht. Die Stress-Symptome sind vielfältig und von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Shiatsu arbeitet nicht mit den Symptomen, sondern versucht, zugrunde liegende Stressmuster zu lösen.

Shiatsu in Aarau

Dadurch mindern sich Schmerzen, Unwohlsein und Beschwerden. Die Behandlungen geben Ihnen aber auch insgesamt mehr Ruhe, Gelassenheit und Zuversicht in Ihrem Leben. Die in den Spannungen gebundene Energie steht Ihnen zunehmend wieder für die aktive Gestaltung Ihres Lebens zur Verfügung.

 

Shiatsu ist eine Massage, in der mit Handflächen und Daumen Druck auf den Körper ausgeübt wird. Die Shiatsu-Behandlung wird am bekleideten Körper auf einer weichen Unterlage (jap. „Futon“) ausgeführt. Dabei können verschiedene Behandlungsebenen genutzt werden:

  • Meridiane: Meridiane sind die Leitbahnen von Qi (auch Chi oder Ki). Mit (Finger-)Druck entlang der Meridianverläufe werden Stagnationen und Blockaden von Qi gelöst.
  • Faszien: Die Faszien umhüllen Organe, Knochen und Muskeln und halten alles „am richtigen Ort“ im Körper. Ähnlich der Arbeit mit der Struktur geben gelöste Spannungen in den Faszien den Organen, Knochen, Muskeln mehr Raum und die Möglichkeit in eine natürlichere Ausrichtung zurück zu gehen.
  • Physische Struktur: Die physische Struktur umfasst Knochen, Gelenke, Muskeln und Bänder. Durch Mobilisation der Struktur mit verschiedenen Techniken erhält diese wieder mehr Bewegungsspielraum und eine präzisere Ausrichtung.

Shiatsu und Strukturelle Körperarbeit in Aarau

Mehr zum Ablauf einer Shiatsu-Behandlung >

Wann ist Shiatsu hilfreich? >

Für wen ist Shiatsu geeignet? >